Inhaltsverzeichnnis

Gründung

Was musst du bei der Gründung beachten?

Jede Gründung beinhaltet viele Fragen und auch Unsicherheiten. Nutzt man Google, kommen unzählige Meinungen zu den verschiedensten Themen. 

Leider sind diese Quellen oftmals nicht geprüft, denn im Internet kann jeder etwas schreiben. Auch regionale bzw. lokale Besonderheiten sind nur schwer zu finden.

STARTUP-RE bietet dir hier kostenlose Tipps zur Gründung. Unsere Lokalstars erweitern die Tipps regelmäßig und nutzen hierbei auch die Erfahrung der jahrelangen Arbeit.

Bei bestimmten Fragen könnt ihr euch gerne an unsere Lokalstars wenden.

Die beliebteste und einfachste Form der Gründung erfolgt mit Hilfe der Einzelunternehmung. Für 26 EUR kannst auch du dein Gewerbe in Recklinghausen anmelden.

Hier geht es zur Gewerbeanmeldung der Stadt Recklinghausen.

Wer sein Privatvermögen schützen möchte, kann dieses mit Hilfe einer Kapitalgesellschaft tun. Hierbei werden häufig die Formen UG und GmbH gewählt. Die Gründungskosten liegen hierbei aber deutlich höher, da man hierzu einen Notar benötigt. 

Wer eventuelle Schäden durch Versicherungen versichern kann und / oder Schäden auch privat begleichen kann, der sollte auf eine Personengesellschaft zurückgreifen, sprich Einzelunternehmen oder ähnliches.

Welche Gesellschaftsformen es gibt und mit welchen Vor- und Nachteilen können die Lokalstars HEMMELMANN CONSULTING und KMMG beantworten.

Ja, die gibt es. Die Fördermittel beziehen sich auf Aus-/Weiterbildung, Investitionsvorhaben und auf Beratungsleistungen.

Eine “nackte” Gründung wird nicht gefördert, denn dieses stellt erstmal keinen Mehrwert für die Wirtschaft dar.

Wer jedoch ALG I oder ALG II bezieht, kann seine Gründung bezuschussen lassen. Hierbei ist der Lebensunterhalt vorerst gesichert.

Eine gesetzliche Verpflichtung gibt es nicht. Es gibt auch eine Vielzahl an Programmen, die die Buchhaltung deutlich vereinfachen. 

Beachte jedoch, dass es nicht deine Kernkompetenz ist und du somit ein erhöhtes Fehlerrisiko hast und zugleich auch länger dafür benötigst, als ein Profi. In dieser Zeit kannst du dein Startup nicht nach vorne bringen.

Wir raten deutlich zu einem Steuerberater. Ganz wichtig, du solltest die Grundzüge einer ordentlichen Buchführung verstehen und ggf. auch ein Seminar besuchen. Das blinde Vertrauen in den Steuerberater kann ebenfalls böse enden.

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten und kommt natürlich auch von deiner persönlichen Situation ab. 

Bei der deutschen Rentenversicherung kannst du deinen Status prüfen lassen bzw. auch einen Befreiungsantrag stellen.

Hier geht es zu den Seiten der Deutschen Rentenversicherung.

Es kommt darauf an. Wenn du eine Kapitalgesellschaft gründest oder dich als eigetragenen Kaufmann ins Handelsregister eintragen lässt, dann ja. Natürlich vorausgesetzt, dass der Name nicht geschützt ist.

Als Einzelunternehmen musst du mit deinem Klarnamen auftreten.

Tipp: als Einzelunternehmen kannst du aber eine “Marke” bewerben und in der Fußzeile dann deinen Klarnamen verwenden.

Auch hier gehen die Meinungen deutlich auseinander. 

Wir halten eine Haftpflichtversicherung, eine Cyberversicherung und eine Krankenversicherung für zwingend erforderlich.

Sollte das Business anlaufen, dann kommt eine Berufsunfähigkeitsversicherung und ggf. eine Unfallversicherung dazu.

Die private Altersvorsorge sollte anschließend beginnen. 

Bitte beachte, dass der Aufbau deines Unternehmens bereits eine Form der Altersvorsorge darstellt und du gerade am Anfang jeden freien Euro gut gebrauchen kannst.

Für Startups in Recklinghausen gibt es verschiedene Programme der KfW und der NRW.Bank. 

Die Besonderheit dieser Programme liegt in dem günstigen Zinssatz, sowie in den Haftungsfreistellungen der Förderbanken.

In Recklinghausen sollte die Sparkasse Vest mit ihrer speziellen Existenzgründerabteilung stets ein Ansprechpartner sein. Die Volksbank Marl-Recklinghausen und die Volksbank Ruhr-Mitte sind ebenfalls für Startups aktiv, jedoch deutlich weniger als die Sparkasse. 

Eine Alterative kann auch die GLS Bank aus Bochum sein.

Ja, wer in Recklinghausen gründen möchte, kann sich kostenlos von der IHK, HWK, Startcenter oder von unseren Lokalstars beraten lassen.

Bitte beachte, dass die kostenlose Beratung lediglich zu allgemeinen Fragen erfolgen kann. Bei speziellen Anliegen wird dich jede Stelle an einen professionellen Berater weiterleiten.

Schreibe uns deine Frage per E-Mail und beantworten diese hier binnen weniger Tage.

info@startup-re.de