Inhaltsverzeichnnis

Recklinghausen

Allgemeines

Recklinghausen ist die einzige Großstadt des gleichnamigen Kreises Recklinghausen und liegt im nördlichen Ruhrgebiet, im Osten der naturräumlichen Haupteinheit Emscherland, im Nordwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Die Stadt ist in der Landesplanung als Mittelzentrum ausgewiesen, hat ca. 112.000 Einwohner und gehört zum Regierungsbezirk Münster.
Die Gesamtfläche der Stadt beträgt 66,5 km2 und gliedert sich in 18 Stadtteile: Innenstadt (mit Altstadt), Nordviertel, Speckhorn/Bockholt, Ostviertel, Westviertel, Hochlar, Paulusviertel, Stuckenbusch, Hillerheide, Hillen, Berghausen, Grullbad, Süd, König Ludwig, Röllinghausen, Hochlarmark, Suderwich und Essel.
Die Stadt grenzt an Herten, Marl, Oer-Erkenschwick, Datteln, Castrop-Rauxel und Herne.
Das Wachstum der Stadt begann 1869 mit dem Bergbau. Heute ist sie als Dienstleistung-, Einkaufs- und Verwaltungsstadt und vor allem seit 1947 bundesweit durch die alljährlichen Ruhrfestspiele und als fahrradfreundliche „Stadt im Grünen“ bekannt. Recklinghausen bietet in der Innenstadt rund 85.000 m2 Verkaufsfläche und dazu noch das neue Einkaufszentrums „Palais Vest“.

Historisch

Recklinghausen wird im Jahr 1017 erstmals als mit dem Namen „Ricoldinchuson“ erwähnt. Möglicherweise bestand die Siedlung seit Anfang des 9. Jahrhunderts in Form einer befestigten Hofanlage südlich des Vestischen Höhenrückens, nahe St. Petrus Kirche. Südlich und westlich der Petruskirche entstand eine Kaufmanns- und Marktsiedlung als Zentralort für die Gerichtsbarkeit und für den Regionalhandel.
1236 erhielt Recklinghausen die vollen Stadtrechte und 1256 besaß die Stadt bereits ein eigenes Rathaus am Markt. Eine erste Stadtummauerung stammt aus dem späten 13. Jahrhundert.

In den Jahren 1344 und 1363 wurde eine neue Stadtmauer errichtet, von der noch Reste erhalten sind.
Wirtschaftlich prägend waren im 19. Jahrhundert Manufakturbetriebe wie Leinwandwebereien, Spinnereien, Mühlen, Ziegeleien, Druckereien, Papierfabriken, Brauereien sowie Brennereien. Hinzu kamen Händler und Gewerbetreibende mit agrarischem Nebenerwerb.


1914 entstand eine Hafenanlage am Rhein-Herne-Kanal. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts wurden an der Emscher die erste Zeche auf Stadtgebiet errichtet. Seitdem ließen sich wichtige Unternehmen für maschinellen Grubenbau und Kohleveredelung in der Stadt nieder.


Das eigentliche Stadtgebiet Recklinghausens bestand im 19. Jahrhundert aus der Innenstadt, dem dörflichen Stadtteil Hillen und landwirtschaftlich genutzten Gebieten, die in etwa den heutigen Gebieten von Paulus-, West-, Nord- und Ostviertel von Hillen entsprechen.

Der Stadtteil Grullbad im Westen der Südstadt war bis 1867 Kurort mit eigener Solequelle.


Sehenswürdigkeiten | Sehenswertes | Kultur


• Innenstadt mit Altstadt
• Altstadtmarkt mit Rathäusern
• Rathaus am Kaiserwall ,“schönstes Rathaus in Nordrhein-Westfalen“ (1908)
• Denkmalgeschützter Verwaltungsbau „Villa Still“ (1907)
• Engelsburg (1701 ff)
• Gymnasium Petrinum (bereits 1421 erwähnt),
• Das älteste Bürgerhaus „Haus Albers“ (1776)
• ehemalige Kaufhaus „Althoff“ (1910)
• „Kaufhaus Verstege“ (1558)
• ein 200 Meter langes Teilstück der Stadtbefestigung von 1347, bestehend aus der Stadtmauer und zwei Wachtürmen
• Ackerbürger- und Fachwerkhaus „Gravemanns Hof“ (1522)
• Saalbau
• Stadtgarten mit Tierpark, Ruhrfestspielhaus und Volkssternwarte
• Fritzberg mit dem alten Wasserturm
• Freizeitanlagen Mollbeck mit Freibad und Teichen, südlich davon der künstliche Rodelberg Mollbeckberg
• Stadtteil- und Skaterpark
• Veranstaltungshaus Fritz-Husemann-Haus
• Stadthafen Recklinghausen
• Südbad und Südpark und weiter nördlich etwas westlich des Schimmelsheider Parks.
• viele alte Zechensiedlungen mit über 100 Jahre alte Zechengebäude
• Alter Kirchplatz
• Waldgebiet Brandheide
• Philharmonie Westfalen
• soziokulturelles Zentrum Altstadtschmiede e.V.
• Ruhrfestspielhaus auf dem „grünen Hügel“ am Stadtgarten (1965)
Kirchen
• neugotische Johanneskirche (1904)
• Petruskirche (1247 ff),
• Wallring Christuskirche (1911)
• Propsteikirche St. Peter
• neugotische Liebfrauenkirche (Anfang 20. Jhd.)
• Esseler Kirche Heilig Geist
• Liebfrauenkirche im Ortsteil Hille

Museen


• Städtische Kunsthalle Moderner Kunst
• Ikonenmuseum Recklinghausen – Museum ostkirchlicher Kunst in der westlichen Welt.
• Fördermaschinenhaus – Museum über die Bergbaugeschichte der Stadt auf dem Gelände der ehem. Zeche Recklinghausen II
• Postgeschichtliches Museum Recklinghausen –die Geschichte der Deutschen Bundespost
• Museum Jerke – moderne polnische Kunst
• Retro Station – Stadtgeschichte Recklinghausens vom Mittelalter über die Blütezeit im Wilhelminismus bis hin zur Zeitgeschichte
• Umspannwerk Recklinghausen (“Museum Strom und Leben”) –Elektrizitätsmuseum

Bildung


In Recklinghausen befinden sich die Westfälische Hochschule und die Justizakademie des Landes Nordrhein-Westfalen und Teile der Fachhochschule Gelsenkirchen.

Sport

In Recklinghausen hat der Sport eine hohen Stellenwert. Knapp 110 Vereine bieten ca. 41 Sportarten an und sind somit die Sportheimat von knapp 28.000 Mitgliedern.

Zu den größten Vereinen in Recklinghausen gehören die SG Suderwich und die ETG Recklinghausen.

Weitere Informationen zu dem Sportangebot in Recklinghausen findet ihr beim Stadtsportbund.

Unternehmen

Recklinghausen hat eine vielfältige Unternehmerschaft. Dienstleister, Handwerker, aber auch Industrie sind in der Kreisstadt ansässig.

Interessante Webseiten

Recklinghausen Blumenthal – Gewerbefläche im Ruhrgebiet (recklinghausen-blumenthal.de)
Stadtplan Recklinghausen (unser-stadtplan.de)
Recklinghausen – GenWiki (genealogy.net)
WLV – Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband » Kreisverbände » Kreisverbände » Recklinghausen
Ruhrfestspiele – Startseite
Home :: Tierpark Recklinghausen (tierpark-recklinghausen.de)
Recklinghausen – Aktuelles rund um Recklinghausen. (recklinghausenaktuell.de)
Stadtportal Recklinghausen | Stadtinformationen für Recklinghausen bei meinestadt.de
Startseite | Kreis Recklinghausen (kreis-re.de)
Wirtschafts- und Wohnstandort | Kreis Recklinghausen (kreis-re.de)
Startseite | Stadt Recklinghaus